Bauernhof kaufen

Bauernhof kaufen

Den Bauernhof kaufen, der einem das ruhige, beschauliche Landleben ermöglicht. Das ist für viele eine sehr romantische Vorstellung. Doch wer einen Bauernhof kaufen möchte muss sich über viele Gegebenheiten Gedanken machen. Bauernhöfe sind in der Regel ältere Häuser, die teilweise weit über 100 Jahre alt sind. Die Gebäude müssten oft energetisch modernisiert werden. Auch die vorhandenen Nebengebäude entsprechen nicht immer dem erwarteten Zustand.

Was ist beim Bauernhof kaufen zu beachten?

Wichtig beim Bauernhof kaufen ist es, darauf zu achten, dass die Bausubtanz als Solches noch intakt ist. Gibt es größere Salpeterflächen an den Wänden lässt dies auf Feuchtigkeit schließen, die in das Objekt eindringt. Bei einer natürlichen Feuchtigkeit, wie in einem Natursteinkeller, wird sich kein Salpeter bilden, da das eigene Klimasystem in diesem Keller die Bildung dieser Substanz verhindert.

Risse in Aussenputz können ein Zeichen für defektes Mauerwerk sein. Auch das Absinken eines bestimmten Bodens können Zeichen für Destabilisierung des Gemäuers darstellen. Beim Bauernhof kaufen ist also größte Umsicht gefragt.

Wo nur den Bauernhof kaufen?

Um den richtigen Bauernhof kaufen zu können muss auch vorher schon klar sein, welche Verwendung er finden soll. Geht es nur um den Bauernhofcharakter und der guten Lagerkapazität, soll der Bauernhof bewirtschaftet werden oder soll er zu einem Ferienhof umgebaut werden? Beim Bauernhof kaufen sollte auch das mitgekaufte Land von Bedeutung sein.

Je nach Bundesland und somit unterschiedlicher Kultur und Landschaft wurden die Bauernhöfe aus unterschiedlichen Materialien hergestellt und den örtlichen Bedürfnissen angepasst. So wurden Bauernhöfe in der Alpenregion und in Küstennähe vornehmlich zur Viehzucht und -haltung erbaut, während die Bauernhöfe in der Ebene vornehmlich dem Landbau dienten.